Zur Hauptnavigation springen Zum Inhalt springen
  • DE EN
  • FAQ
  • GLS-ONE

Das Vereinigte Königreich (United Kingdom – UK) ist am 31. Januar 2020 aus der Europäischen Union ausgeschieden. Bis zum Ende des Jahres 2020 gibt es eine Übergangsregelung. Der zollrechtliche Status des UK nach dieser Frist wird von den laufenden Verhandlungen und Vereinbarungen mit der EU abhängen. Ein Ergebnis kann sein, dass UK aus Sicht der EU zollrechtlich den Status eines Drittlandes erhalten wird.

Das heißt, dass der Warenverkehr und damit der Paketversand zwischen der EU und UK in diesem Fall ab 1. Januar 2021 der zollamtlichen Überwachung unterliegen wird. Demnach wird voraussichtlich letztmalig am 30. Dezember 2020 ein zollfreier Versand nach UK möglich sein.

 

Voraussetzungen für den Export nach UK im Überblick

Voraussichtlich ab Januar 2021:

EORI-Nummer
Für den Versand in Länder außerhalb der EU benötigen Sie für Ihr Unternehmen die sogenannte EORI-Nummer (Economic Operators' Registration and Identification). Die EORI-Nummer können Sie beim Deutschen Zoll beantragen.

Warenklassifizierung anhand von Zolltarifnummern (HS-Codenummern)
Warensendungen in Nicht-EU Länder müssen klassifiziert werden, hierfür verwendet der Zoll Waren- bzw. Zolltarifnummern, sog. HS-Codenummern. Hierdurch wird definiert, welche Waren in Ihrer Sendung enthalten sind und wie hoch die Einfuhrzölle und sonstigen Importsteuern sind.

Notwendige Dokumente für den Zoll

  • Handels- oder Proformarechnung
    Für Sendungen nach UK wird eine Handels- bzw. Proforma-Rechnung in doppelter Ausfertigung (Original + eine Kopie) benötigt. Eine Handelsrechnung wird für Waren mit Handelswert benötigt, die Proforma-Rechnung für Waren ohne Handelswert.
  • Ausfuhrerklärung
    Beim Erreichen eines Warenwerts von 1.000 € benötigen Versender in Deutschland für den Pakettransport nach UK eine elektronische Ausfuhrerklärung. Diese erfolgt in Deutschland über ATLAS (Automatisiertes Tarif- und Lokales Zollabwicklungssystem).

 

Ihr Export nach UK ist bei GLS immer in sicheren Händen

GLS-Kunden verlassen sich auf bestehende und bewährte Prozesse für reibungslose Im- und Exporte, auch bei Lieferungen, die eine Zollabfertigung erfordern:

  • Als Tochtergesellschaft der britischen Royal Mail sind wir Spezialisten im UK-Business.
  • Die GLS ist seit vielen Jahren ein zuverlässiger Partner der Kunden für die Paketzustellung in Europa und der Welt.
  • Spezialisten für Export- und Zollfragen kümmern sich um die besonderen Bedürfnisse international tätiger Kunden.
  • Die GLS wird ihre Kunden auch ab 2021 beim Versand nach Großbritannien umfassend unterstützen.

 

Weiterführende Informationen und Downloads

Detailinformationen zum Versand nach UK - u.a. deaillierte Informationen zu Frankaturen (Incoterms), Erstellung der Paketlabel, Zolldatenerfassung über das GLS Zollportal, Laufzeiten nach UK, UKCA-Kennzeichnung sowie hilfreiche Links - finden Sie in folgenden Dokumenten in unserem Download-Bereich:

Brexit Kundeninformation

Brexit Kundenpräsentation

Fragen & Antworten zum Brexit

Geschäfts-
kunde
werden
icon